FFA  -Newsletter-
Bleiben Sie aktuell. Jetzt unseren Newsletter abonnieren !

Mit dem Newsletter erhalten Sie regelmäßig Hinweise auf aktuelle Pressemitteilungen des Frankfurter Forums für Altenpflege, Berichte der Pflegeheime im Rahmen des Frankfurter Programms "Würde im Alter", wie auch Veranstaltungen, Einladungen, Literaturhinweise und vieles mehr rund um das Thema Altenpflege und Pflegeheime in Frankfurt am Main.
 
captcha 
 
Zum Schutz vor Missbrauch verwenden wir das "Double-Opt-in"-Verfahren. Das heißt, Sie erhalten nach Anmeldung über dieses Formular eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst wenn über diesen Link in der E-Mail das Abonnement bestätigt wurde, ist diese E-Mail in der Verteilerliste unseres FFA-Newsletters aufgenommen und aktiv.
 
Sollte es zu Problemen mit dem Formular kommen, können Sie uns selbstverständlich auch direkt
per E-Mail erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
>> Hier geht es direkt zu den Pressediensten und vergangene Newsletter


Bleiben Sie aktuell.
Jetzt unseren Newsletter abonnieren !       
link_internNewsletter Anmeldung

 .....................................................................................

Pressdienst  link_internFFA intern Pressedienst (Aktuelles)

Pressdienst  link_internFrankfurter Programm

 .....................................................................................

 

Der  link_internFFA intern Pressedienst
kam im Juni 1996 – kurz vor Einführung der Pflegeversicherung im stationären Bereich – zum ersten Mal heraus und widmet sich besonders der stationären Altenpflege und ihrem Umfeld.
Werden Bücher, Videokassetten oder Broschüren vorgestellt, so können diese nicht von der FFA-Pressestelle aus verschickt werden. Bezugsadresse steht am Ende jeden Artikels, an die sich Interessenten wenden können.

Das FFA ist das Netzwerk der Leiterinnen und Leiter der  
link_internFrankfurter Altenpflegeheime. Mitarbeiter aus den Häusern erzählen in den Pressediensten der Öffentlichkeit, was sich in den letzten sieben Jahren dort getan hat und aktuell tut. Durch zusätzliche kommunale Gelder konnte Heimbewohnern eine Umgebung geschaffen werden, die ihnen mehr Selbstbestimmung, Geborgenheit, Geselligkeit und Sicherheit ermöglicht.
 

 .....................................................................................

Das seit 2001 bestehende  link_internFrankfurter Programm  für eine bessere psychosoziale Betreuung pflegebedürftiger Menschen – ambulant und stationär – wurde zu Anfang jährlich mit 2,7 Mio Euro seitens der Kommune finanziert. Im Jahr 2007 stockte die Stadt Frankfurt das Programm um 300.000 Euro auf und bekannte sich dazu, es als Dauerposten in den Haushalt aufzunehmen. Es kommt sowohl zu Hause lebenden Menschen als auch Heimbewohnern zu Gute und wurde besonders für ältere Menschen mit Orientierungsproblemen ausgebaut.

Es heißt seit 2006 „FRANKFURTER PROGRAMM WÜRDE IM ALTER“. Die im Programm tätigen Pflege- und Betreuungskräfte informieren die Öffentlichkeit in Abständen darüber, wie die Mittel des Programms für die Menschen, die in Pflegeheimen leben, umgesetzt werden.

Mit freundlicher Unterstützung der  
stadtfrankfurt logo smal

 

 .....................................................................................

Das FFA veröffentlicht unter anderem Pressedienste, Pressemitteilungen, Pressemappen. Diese werden je nach  aktuellem Anlass produziert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Da das FFA ein Netzwerk von über 40 Pflegeunternehmen ist, die unterschiedlichen Trägern angehören, erstehen aus deren Zusammenarbeit Innovationen und kreative Ideen, die ohne diese Kooperation nicht entstünden nach den Grundsätzen:

1.Aus der Praxis für die Praxis
2.Kultur der Pflege ist Pflege der Kultur.