Pressemitteilung vom 30.08.2016-Aktuelles-

In Ethikkomitees menschenwürdige Entscheidungen treffen und freiheitsentziehende Maßnahmen überflüssig machen

Unsere Themen heute:
 
01 |  
Das Pflegegesetz regelt Pflegeleistungen, das Ethikkomitee die einvernehmliche Umsetzung
 
02 | Jubiläumstagung – 10 Jahre Ethikberatung in Klinik und Pflegeheim in Frankfurt am Main
 
03 | „Zertifikat für das fixierungsfreie Pflegeheim“

04 |  Auf die Haltung aller kommt es an!

05 |  Kooperation verbessert ärztliche Versorgung in Pflegeheimen

06 |  Neues Versorgungshaus und Wiesenhüttenstift feiert 10 Jahre Bestehen
 



..
 
 
160830 pm 01 Ethikkomitee Franziska Schervier sDie 100ste Sitzung des Ethikomitees im Franzika-Schervier-Altenpflegeheim tagte am 27.07.2016 mit zehn Mitgliedern.
01.  Das Pflegegesetz regelt Pflegeleistungen, Ethikkomitees die einvernehmliche Umsetzung
Ethikkomitees sind in Deutschlands Pflegeheimen im Kommen. Das Ethikkomitee im Franziska-Schervier-Altenpflegeheim in Frankfurt am Main setzt sich seit 2006 mit ethischen Fragen auseinander und feierte am 27. Juli 2016 seine 100ste Sitzung. Es wurde seinerzeit von der Ethikerin Dr. med. Gisela Bockenheimer-Lucius als erstes Ethikkomitee an einem Altenpflegeheim in Deutschland initiiert. Sie begleitet seit nunmehr zehn Jahren die Einrichtung und das Ethikkomitee.

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 01
 




 
160830 pm 02 Frankfurter Netzwerk Ethik in Altenpflege s2007 wurde das „Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege“  gegründet. (v.l.n.r.) Mitglieder heute sind Valentin Schnurrer M. A., Dr. med. Gisela Bockenheimer-Lucius, Gwendolin Wanderer, Susanne Filbert
02.  Jubiläumstagung – 10 Jahre Ethikberatung in Klinik und Pflegeheim in Frankfurt am Main

Im Franz-Volhard Hörsaal der Frankfurter Uniklinik fand am 18. Juni 2016 eine Jubiläumstagung mit acht Referenten aus Deutschland und der Schweiz statt.
Sie verschafften den rund 50 Teilnehmern einen Überblick, wie sich Ethik-Komitees und Ethikberatung im Gesundheitsbereich sowie in Altenpflegeheimen entwickelt haben und wie sich der aktuelle wissenschaftliche Stand darstellt.

Die Veranstaltung würdigte die Arbeit: "10 Jahre Ethik in Klinik und Altenpflegeheim in Frankfurt am Main".

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 02
 



 
 
160830 pm 03 Axel Bauer 2015 sAxel Bauer referierte auf einer Fachtagung im Jahr 2015 über freiheitsentziehende Maßnahmen und wies auf Erfolge hin, sie überflüssig zu machen
03.  „Zertifikat für das fixierungsfreie Pflegeheim“

Der Frankfurter Betreuungsrichter Axel Bauer verkündete am 8. Juni 2016 auf dem Heimleitertreffen des FFA eine gute Botschaft: „Seit 2010 gibt es eine kontinuierliche Abnahme von Genehmigungen für freiheitsentziehende Maßnahmen in Pflegeheimen bundesweit.“  Hessen habe sich 2013 mit 86 % Genehmigungsquote noch unter dem Bundesdurchschnitt befunden. Ziel ist, dass diese Maßnahmen nur noch minimal eingesetzt werden. Ideal wäre das fixierungsfreie Pflegeheim mit Zertifikat.

In der Mainmetropole besteht schon seit Jahrzehnten ein gutes Einvernehmen zwischen Amtsgericht, Betreuungsstelle der Stadt Frankfurt und den Leitenden der Pflegeheime. Man sei bereits seit den 80er Jahren aktiv, den Freiheitsentzug im Heim zu reduzieren, sagten Betreuungsrichter Bauer und Ralf Kübler, Betreuungsstelle Frankfurt. Beide führten diese Erfolgsbilanz darauf zurück, dass mit der Zeit ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Heimen und Behörden entstanden sei

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 03
   




 
160830 pm 04 Sven Keitel Claus Staudter sDie Pflegedirektoren Sven Keitel (links) und Claus Staudter  trugen ihr  Deeskalations-konzept für Kliniken und Heime vor
04.  Auf die Haltung aller kommt es an!

Das Frankfurter Forum für Altenpflege (FFA) lud zwei Deeskalationstrainer ins Treffen der Heimleitenden ein. Es fand am 8. Juni 2016 im Alten- und Pflegeheim Anlagenring statt. Hintergrund war, dass in Pflegeheime vermehrt Menschen einziehen, die psychiatrisch oder auch suchterkrankt sind. Das stellt Heimleitende und Pflegende vor die Frage: Wie handeln, wenn ein Heimbewohner plötzlich aggressiv, gar handgreiflich wird?

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 04
 

   





 
160830 pm 05 Markus Foerner sMarkus Förner, Hufeland-Haus Frankfurt und Mitglied im Frankfurter Forum für Altenpflege, wies auf die Entwicklungen in den Pflegeheimen hin
05.  Kooperation verbessert ärztliche Versorgung in Pflegeheimen

Am 7. Juli 2016 fand an der Frankfurter University of Applied Sciences ein Symposium zur sektorenübergreifenden Gesundheitsversorgung in der stationären Pflege Hessens statt im Rahmen der Aktionswochen „Älterwerden in Frankfurt“.  Das heißt, auch Bürgerinnen und Bürger kamen und hörten zu. Organisator Prof. Hilko Meyer, Zentrum für Gesundheitswirtschaft und Recht (ZGWR), hatte dazu eingeladen. Denn immer mehr Menschen mit hohem medizinischen Behandlungs- und Pflegebedarf kommen in die Pflegeheime. Das erfordert bessere medizinische Versorgung in den Einrichtungen. 

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 05
 

   





 
160830 pm 06 Versorgungshaus sNeues Pflegeheim mit langer Tradition in neuem Stadtteil
06.  Neues Versorgungshaus und Wiesenhüttenstift feiert 10 Jahre Bestehen

Eigentlich ist das Pflegeheim mit dem etwas langen Namen „Versorgungshaus und Wiesenhüttenstift“ bereits im Jahr 1817 gegründet worden. Als ältestes Haus seiner Art in Frankfurt am Main wird es 2017 sein zweihundertjähriges Bestehen feiern. Aber im Laufe der Zeit bis heute gab es Neubauten und Umzüge in andere Stadtteile. Somit feierte der letzte Neubau, in dem die gleichnamige Stiftung untergebracht ist, am 1. Juli 2016 sein zehnjähriges Jubiläum.

 >> Den vollständigen Text finden Sie in der PDF-Datei 06