Pressemitteilung vom 08.04.2009 -Frankfurter Programm-
x
Diese Datei herunterladen (090408_FFA_PM18_CASA-Reha_2009.pdf)PM18 -CASA REHA Seniorenpflegeheim[08.04.2009][ ]555 kB
Diese Datei herunterladen (090408_FFA_PM18_CASA-Reha_2009.doc)Zur redaktionellen Weiterbearbeitung[08.04.2009][ ]1827 kB


CASA REHA Seniorenpflegeheim
„An den Niddaauen“

"Alle Sinne aktivieren und trainieren"
„Eigentlich sind wir in der Ausbildung zu wenig darauf vorbereitet, um für die männlichen Heimbewohner angemessene Angebote zu machen,“ erklärt Sabrina Stark, Ergotherapeutin im Casa-Reha Seniorenpflegezentrum „An den Niddaauen“ in Frankfurt. Daher haben sich die älteren Bewohner des Hauses selbst, aber auch die Fachkräfte darüber Gedanken gemacht, wie neue Wege im Heimalltag beschritten werden können. Gut ein Drittel der Bewohnerschaft des Hauses im Stadtteil Eschersheim besteht aus älteren Herren.

Einige von ihnen treffen sich seit November 2008 zum Stammtisch, spielen dort Skat, trinken Bier und erörtern, was man im Haus alles verändern könnte. „Wir haben gefragt, was sich die Stammtischrunde wünscht“, berichtet Heimleiter Ralf Becker.
Das Ergebnis lautet: „Die Befragten bevorzugen Tätigkeiten wie Laubsägearbeiten, Anmalen oder Gestaltung von Gegenständen, aber auch Kochen für den männlichen Geschmack. Derzeit werden Namensschilder aus Holz für die insgesamt fünf Wohnbereiche gefertigt. Auch der benachbarte Sportplatz soll bei Fußballspielen besucht werden......