Pressemitteilung vom 13.12.2008 -Frankfurter Programm-


Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus

"Eine Tasse Kaffee gefällig?"
Das Frankfurter Sankt Josefshaus konnte seit Einführung des „Frankfurter Programms Würde im Alter“ sein Pflege- und Betreuungskonzept durch ein neues Anamneseverfahren verbessern. Ferner erheitert regelmäßig eine Clownin die Bewohner und jeden Montag findet ein Gesangsnachmittag statt.

„Kann ich ihnen etwas anbieten, mögen Sie eine Tasse Kaffee oder etwas zu essen?“, fragt eine besorgte Bewohnerin des Hauses, die sich mit anderen Leuten in der Wohnküche im zweiten Stock eingefunden hat. Die gastfreundliche Dame ist hoch erfreut, dass etwas los ist und kümmert sich um die größer werdende Gruppe. Kurze Zeit später trifft Mechthild Gitschmann mit Gitarre und einem Bündel von Liederheften ein. Die Musiktherapeutin wird schon erwartet. Der Wunsch, gemeinsam in ihrer Begleitung zu singen, bringt Bewohner, Angehörige und weitere Gäste zu diesem Ereignis zusammen. Schlager der 20er und 30er Jahre stehen heute auf dem Programm, aber auch Volkslieder bringen richtig Schwung in die Gruppe...