Interkulturelles Altenhilfezentrum
Victor-Gollancz-Haus
Kurmainzerstraße 91
65936 Frankfurt am Main    [ Höchst-Sossenheim ]
069 / 299 807 -410
069 / 299 807 -448
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.victor-gollancz-Haus.de
victor gollancz 1 sml
Träger: Frankfurter Verband für Alten-und Behindertenhilfe e.V.
Mitglied im Dachverband: P ARITÄTischer Landesverband Hessen e.V.
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Martin Crede 069 / 299 807 -427 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner/in: Hüseyin Kurt 069 / 299 807 -421 ---
       
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
Buslinie 55 Eltviller Straße
victor gollancz 2 sml
Umgebung
  • Stadtpark Höchst
 
Das Interkulturelles Altenhilfezentrum Victor-Gollancz-Haus liegt in Frankfurt-Sossenheim, gegenüber dem Stadtpark Höchst. Zum Interkulturellen Altenhilfezentrum gehören zehn Wohngruppen der stationären Pflege, darunter zwei Wohngruppen für Bewohner mit einer fortgeschrittenen demenziellen Erkrankung und eine Wohngruppe für Bewohner muslimischen Glaubens.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 123 Einzelzimmer
 
Betreutes Wohnen
  • ---
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Bad und WC im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Eigene Küche, drei verschiedene Gerichte
  • Diät- und Helalkost
  • Besucher können am Mittagstisch teilnehmen
 
Allgemeines
  • Mitbringen eigener Möbel möglich
  • Haustierhaltung nach Absprache
 
Im Haus
  • Jede Etage mit Pflegebad
  • Aufenthaltsraum und Küchenzeile
  • Für Bewohner aus dem Stadtteil gibt es den Frankfurter Mittagstisch
  • Cafeteria und Restaurant
 
Fremdsprachen
  • Vorrangig Türkisch, Polnisch, Russisch und Pashdu
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Migrationsberatung im Haus
  • Alltagsbegleitung
  • Religiöse Betreuung
  • Evang., kath. und muslimische Gottesdienste
  • Sterbebegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Haustechnik
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl
  • Regelmäßig Facharztvisiten
  • Krankengymnastik, Gruppengymnastik
  • Logopädie, Ergotherapie
  • Spezielle Betreuung Demenzerkrankter
  • Seelsorgerin im Haus
  • Musik- und Kunsttherapie
  • Pflege und Alltagsbegleitung zweisprachig
  • Regelmäßiger Besuch eines Imams in der Wohngruppe
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Konzerte, Theater und Filmvorführungen
  • Ausflüge / Ausstellungen
  • Seniorenclub „Der blaue Salon“
  • Literatur, Musik für Gäste und Bewohner
  • Hausprospekt / Broschüre
  • Internet: www.victor-gollancz-Haus.de
victor gollancz u sml
Ute Bychowski besucht die muslimische Wohngruppe in der Teestube. Regelmäßig trifft man sich zweimal pro Woche zur Teestunde, morgens ist in der Regel eine Betreuerin zugegen, am Freitag kommt der Imam
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Zwei Wohngruppen für Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz, ständige Betreuung durch Alltagsbegleiter und gemeinsame Gestaltung des Alltags in der Gruppe
 
 
Projekte
--
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen
DIN ISO 9001:2008 zertifiziert
 
 
Sonstiges / Besonderes
Christen und Muslime leben in einem Haus
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Nellinistift
Cronstettenstraße 59
60322 Frankfurt am Main    [ Holzhausenviertel ]
069 / 271 343 -0
069 / 271 343 -566
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.nellinistift.de
nellistift 1 sml
Träger: Evangelischer Verein für Innere Mission
Mitglied im Dachverband: Diakonisches Werk in Hessen-Nassau
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Harald Dollansky 069 / 271 343 -549 ---
Pflegedienstleitung: Bianca Laach --- ---
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
U-Bahn U1, U2, U3, U8 Holzhausenstraße
Buslinie 36 Holzhausenstraße
nellistift 2 sml
Umgebung
  • Parkanlage / Einkaufsmöglichkeiten
  • Diakonissenkirche
 
Die Pflegeeinrichtung befindet sich auf dem Diakonissenareal. Die Schwesternschaft betreibt verschiedene Einrichtungen auf dem Gelände u.a. ein Kinderhaus sowie das diakonische Begegnungszentrum, das das Zusammenleben zwischen Jung und Alt fördert. Die parkähnliche Umgebung bietet Erholung. Dort befindet sich eine behindertengerechte Kirche, die zu Gottesdiensten und Feiern einlädt.  In der Nachbarschaft bestehen einige Einkaufsmöglichkeiten.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 63 Einzelzimmer
  • 14 Doppelzimmer
 
Betreutes Wohnen
  • ---
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Dusche und WC im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Hauseigene Küche
  • Beteiligung der Bewohner
  • Frühstück und Zwischenmahlzeiten
  • Zwei Menüs stehen zur Auswahl
  • Berücksichtigung spezieller Kostformen
  • Sondenernährung
 
Allgemeines
  • Mitnahme eigener Möbel möglich
 
Im Haus
  • Gästezimmer
 
Fremdsprachen
  • Englisch, Polnisch, Kroatisch, Serbisch, Spanisch, Türkisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege auf Anfrage
  • Fünf eingestreute Kurzzeitpflegeplätze
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Evangelische Seelsorge
  • Katholische Seelsorge
  • Sozialdienst
  • Bibelstunde
  • Sonntags-Gottesdienst
  • Diakonissenkirche
  • Tägliche Andachten
  • Übertragung von Andachten in die Bewohnerzimmer
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Haustechnik
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste der Grünen Damen: Bingospiel, Raterunden, Kaffeetrinken
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl
  • Regelmäßig Facharztvisiten
  • Krankengymnastik
  • Logopädie / Ergotherapie
  • Gruppengymnastik
  • Massagen
  • Spezielle Betreuung Demenzerkrankter
  • Betreuung durch Diakonissen
  • Beschäftigungstherapie, Musik- und Kunsttherapie
  • Tier-Therapie
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Konzerte, Musikaufführungen
  • Ausflüge und Ausstellungen
  • Internet: www.nellinistift.de
nellistift u sml
Foto: Andreas Rix – Schwester Hedwig (rechts sitzend) und Helene Bohn (links sitzend) werden nach dem Mittagessen in ihre Zimmer begleitet
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Teilnahme im Ethikkomitee: Ethikberatung
 
 
Projekte
Mitglied im Ethikkomitee des Frankfurter Netzwerks Ethik in der Altenpflege
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen
TanDem Pflegeheim
 
 
Sonstiges / Besonderes
Aufnahme von Bewohnern mit Korsakov-Syndrom. HIV/Aids. Beschützter Wohnbereich mit spezieller Konzeption für Bewohner mit gesteigertem Bewegungsdrang und Weglauftendenz - auch für Menschen unter 65 Jahre.
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Alten- und Pflegeheim
Anlagenring GmbH
Seilerstraße 20
60313 Frankfurt am Main    [ Innenstadt ]
069 / 913 322 -0
069 / 913 322 -848
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.anlagenring.de
anlagenring 1 sml
Träger: Evangelisch-reformierte Gemeinde Frankfurt am Main
Mitglied im Dachverband: Diakonisches Werk in Hessen-Nassau
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Anna Grundel 069 / 913 322 -0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pflegedienstleitung: Petra Fischer  069 / 913 322 -0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
       
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
S-Bahn S1 bis S6 Konstabler Wache
U-Bahn U6, U7 Konstabler Wache
Tram 11, 14 Allerheiligentor
Buslinie 30, 36 Konstabler Wache
anlagenring 2 sml
Umgebung
  • Zeil
  • Parkanlage
  • Hauseigene Gartenanlage
 
Das Altenheim liegt direkt an der Friedberger Anlage - im Grünen mitten in der Stadt. Mit dem öffentlichen Nahverkehr können die Außenbereiche der Stadt, der Stadtwald und der Taunus gut erreicht werden. Das Alten- und Pflegeheim verfügt über einen eigenen Garten mit Anschluss an die Parkanlage des Anlagenrings und in unmittelbarer Nähe des Bethmann Parks.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 6 Doppelzimmer mit Terrasse zur Grünanlage
 
Betreutes Wohnen
  • 84 Einzel-Appartements
  •   2 Zwei-Zimmer-Appartements
  •   8  1,5-Zimmer-Appartements
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Dusche und WC im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Kabelloses Internet
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Eigene Küche
  • Gleitende Essenszeiten
  • Vollkost, leichte Kost und Diabetikerkost
  • Frühstücksbuffet und Abendbrot Büffet
  • Sondenernährung
 
Allgemeines
  • Haustierhaltung nach Absprache
 
Im Haus
  • Festsaal
  • Teeküchen
  • Gästezimmer für Angehörige
  • Cafeteria, Restaurant
 
Fremdsprachen
  • Englisch, Polnisch, Kroatisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Sozialdienst
  • Seelsorgerische Betreuung
  • Evangelische & katholische Gottesdienste
  • Abendmahl, Bibelkreis
  • Sterbebegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Haustechnik
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Regelmäßig Facharztvisiten
  • Neurologe kommt ins Haus
  • Krankengymnastik, Ergotherapie
  • Musik- und Kunsttherapie, Hundetherapie
  • Sturzprophylaxe / Gymnastik
  • Aromapflege in Kleingruppen und Einzelbetreuung
  • Kleingruppenbetreuung unruhiger Bewohner/innen am Nachmittag und tagesstrukturierende Betreuung dementer Bewohner am Vormittag
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Regelmäßige Gesprächskreise für Angehörige und Bewohner
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Ausflüge und Grillabende
  • Internet: www.anlagenring.de
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Kleingruppenbetreuung unruhiger Bewohner/innen am Nachmittag und tagesstrukturierende Betreuung dementer Bewohner am Vormittag
Teilnahme am Ethikkomitee: Ethikberatung
 
Projekte
Teilname Öko-Profit – umweltfreundliches Heim
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen

BIVA-Siegel:
"Lebensqualität im Alter"
Verbraucherfreundlichkeit festgestellt

     Logo biva siegel smal 2018 70x70
Sonstiges / Besonderes
Das Haus ist stark in sozialen Kontakten. Die Betreuung erfolgt in persönlicher und privater Atmosphäre in Einzelappartements in Verbindung mit vollstationärer Pflege. Bewohner sind auch ohne Pflegestufe willkommen.
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Franziska Schervier
Seniorenzentrum
Lange Straße 10-16
60311 Frankfurt am Main    [ Innenstadt ]
069 / 298 97 -0
069 / 298 97 -190
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schervier-altenhilfe.de
schervier 1 sml
Träger: „Franziska Schervier“ Altenhilfe gem. GmbH
Kooperatives Mitglied Caritasverband Frankfurt a. M.
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Heimleitung: Bernd Trost 069 / 298 97 -216 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pflegedienstleitung: Christina Chimm-Orak 069 / 298 97 -269 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 Belegungsanfragen: Eva Peuten 069 / 298 97 -238 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
S-Bahn   Ostendstraße
Tram 11, 14 Allerheiligentor
  14, 18 Hospital zum Hl. Geist
schervier 2 sml
Umgebung
  • großzügige Gartenanlage direkt am Rechneigrabenweiher
  • Mainufer
 
Das Franziska - Schervier - Altenpflegeheim liegt in der Innenstadt nahe des Mains und wird von einer schönen Parkanlage -Rechneigrabenweiher- begrenzt. Das Qualitätsmanagement umfasst alle Arbeitsbereiche des Hauses und wird zum Erhalt des Zertifikates in regelmäßigen Abständen überprüft.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 84 Einzelzimmer
  • 18 Doppelzimmer
 
Betreutes Wohnen
  • 19 barrierefreie Seniorenwohnungen
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Dusche und WC teilweise im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Täglich fünf Mahlzeiten
  • Hauseigene Küche
  • Zwei Menüs zur Auswahl
  • Salatbuffet
  • Alle Kostformen
  • Berücksichtigung individueller Wünsche
  • Sondenernährung
  • Kaffee, Kuchen, Eis und Getränke in der Cafeteria,
    Mo.-So. ganztägig geöffnet
  • Mittagstisch für Senioren aus dem Stadtteil
 
Allgemeines
  • Probewohnen möglich
  • Eingestreute Kurzzeitpflege
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Haustierhaltung nach Absprache
 
Im Haus
  • Kapelle
  • Cafeteria (ganztägig geöffnet)
  • Außenterasse mit Bedienung
  • Gästebereich für Angehörige
  • Bewohnerbibliothek
  • Gesellschaftsraum für Familienfeiern
  • Boulebahn und Freilandschach im Außenbereich
 
Fremdsprachen
  • Kroatisch, Serbokroatisch, Polnisch, Russisch, Rumänisch, Türkisch, Englisch, Malayalam, Marrokkanisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Sozialkultureller Dienst
  • Ethikkomitee
  • Hilfen beim Umgang mit Behörden und Sozialleistungsträgern
  • Eigene Seelsorgerin
  • Evangelische & katholische Gottesdienste
  • Sterbebegleitung
  • Trauerbegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Haustechnik
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl, Regelmäßig Facharztvisiten (alle erford. Fachrichtungen)
  • Krankengymnastik, Logopädie, Gruppengymnastik
  • Festangestellte Ergotherapeutin
  • Pflegekonzept / spezialisierte Wohngruppen für demenziell erkrankte Bewohner (Psychobiografische Pflege nach Prof. Erwin Böhm)
  • Pflegekonzept zur integrierten palliativen Versorgung
  • Spezialisierter Wohnbereich für somatische Schwerstpflege
  • Gedächtnistraining
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Täglich wechselnde Gruppenangebote
  • Bewohnerbücherei
  • Monatliche Ausflüge
  • Ausrichtung von Familienfeiern
  • Monatlicher Gesprächskreis für Angehörige mit qualifiz. Begleitung
  • Offene Fortbildungsangebote für Angehörige, Ehrenamtliche und Interessierte
  • Jährliche Bewohnerurlaube
  • Hausprospekt / Broschüren zu Fachthemen
  • Hauszeitschrift „Schervier Bote“
  • Internet: www.schervier-altenhilfe.de
 
  
schervier u sml
Orte zum Leben und wohlfühlen: Individuell gestaltete Bewohnerzimmer
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Spezialisierte Fachkräfte, u.a. zum psychobiografischem Pflegemodell nach Erwin Böhm
 Palliative Care, Pain Care Assistants, Hygiene, beizeiten begleiten/ACP, Praxisanleitung etc.
 
 
Projekte
Ethikkomitee mit Franziska Schervier Altenpflegeheim
Mitglied im „Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege“
Mitglied im„MRE-Netzwerk“ Rhein-Main
Projekt „beizeiten begleiten/advanced care planning“ mit Pro Palliativ Netz Frankfurt
Projekt „inQS“ zur Ergebnisqualitätsmessung in der Pflege mit Diözesan Caritasverband Köln
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen


DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert
  

  logo cert 9001 70x150

„Grüner Haken“
Verbraucherfreundlichkeit festgestellt
(www.heimverzeichnis.de)

  Logo biva siegel smal 2018 70x70
Für die Demenzpflege zertifiziert durch ENPP
- Böhm Bildungs- und Forschungsgesellschaft mbH Wien/Bochum

   Logo Böhm aufleben smal 70x200

MRE-Siegel des MRE-Netzwerk Rhein-Main
   logo mre netz rhein main sml 80x80
 
Sonstiges / Besonderes
Betreuung von Menschen mit schwierigen Krankheitsbildern wie z.B. Appalliker und MRSA -Patienten. Die Einrichtung arbeitet eng mit externen Instituten in der Forschung und Weiterentwicklung pflegefachlicher Themen zusammen.
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen