Altenheim St. Konrad
Schleidenstraße 14
60318 Frankfurt am Main    [ Nordend ]
069 / 905 539 -0
069 / 559 218
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.konradheim.de
Träger: Almosenkasse der Franziskanischen Gemeinschaft Ffm. e.V.
Mitglied im Dachverband:
Caritasverband Frankfurt am Main e.V.
st konrad 1 sml
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Horst Ebert --- ---
Pflegedienstleitung: Beate Weber-Schreyer 069 / 905 539 -12 ---
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
U-Bahn U5 Musterschule
Buslinie 36 Bornwiesenweg
st konrad 2 sml
Umgebung
  • Parkanlage
  • Kiosk
 
Das Haus liegt in einem Wohngebiet des südlichen Frankfurter Nordends. Der Stilaltbau stammt aus der Zeit um 1900 und wurde 1987 modernisiert. Eine Parkanlage neben der Einrichtung lädt zum Spazierengehen ein. Einkaufsmöglichkeiten bietet der benachbarte Kiosk.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 8 Einzelzimmer
  • 11 Doppelzimmer
 
Betreutes Wohnen
  • ---
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Dusche und WC teilweise im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Hauseigene Küche
  • Täglich fünf Mahlzeiten
  • Sondenernährung
  • Besucher können an Mahlzeiten teilnehmen
 
Allgemeines
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Haustierhaltung nach Absprache
 
Im Haus
  • Terrasse
  • Kapelle
 
Fremdsprachen
  • Italienisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Sozialdienst
  • Katholische Gottesdienste
  • Sterbebegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl
  • Regelmäßig Facharztvisiten
  • Seniorengymnastik
  • Krankengymnastik
  • Logopädie, Ergotherapie
  • Spezielle Betreuung Demenzerkrankter
  • Beschäftigungstherapie
  • Musik- und Kunsttherapie
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Spiel- und Singkreis, Hauskonzerte und Ausflüge
  • Altenclub der Pfarrei St. Bernhard kommt ins Haus
  • Hausprospekt / Broschüre
  • Internet: www.konradheim.de
st konrad u sml
Die ausgebildete Heilerziehungspflegerin Ingrid Weinmayer hilft z.B. beim gemeinsamen Zubereiten eines Salates. Die Hausfrauen bringen ihr Wissen über Kräuter und Gewürze ein
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Milieutherapeutische Betreuungsgruppe für BewohnerInnen und Bewohner mit gerontopsychiatrischer Symptomatik
 
 
Projekte
--
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen
--
 
 
Sonstiges / Besonderes
--
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

CURANUM Seniorenpflegezentrum Am Wasserpark
Friedberger Landstraße 281
60389 Frankfurt am Main    [ Nordend ]
069 / 90 557 -0
069 / 90 557 -199
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
https://www.bestens-umsorgt.de/einrichtungen/1035-seniorenheim-haus-curanum-am-wasserpark/
curanum wasserpark 1 sml
Träger: CURANUM Betriebs GmbH
Mitglied im Dachverband: bpa
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Barbara Kaffenberger 069 / 90 557 -100 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pflegedienstleitung: Clarissa Horr 069 / 90 557 -101 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Projektleitung: Daniela Ernst 069 / 90 557 -591 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
Buslinie 30 Am Wasserpark
Tram 18 Am Wasserpark
curanum wasserpark 2 sml
Umgebung
  • Parkanlage Wasserpark
  • Friedberger Warte
  • Geschäfte, Restaurants
  • Apotheke, Ärzte, Optiker, Supermärkte
 
Das Curanum Seniorenpflegezentrum Am Wasserpark befindet sich auf der Friedberger Landstraße in Nähe der Friedberger Warte. Die Haltestelle „Am Wasserpark“ der Buslinie 30, direkt vor der Haustür bietet eine gute Erreichbarkeit und die Möglichkeit an den städtischen Angeboten teilzunehmen. In unmittelbarer Nähe befinden sich Geschäfte, Restaurants und Apotheken. Der gegenüber liegende Wasserpark, der der Einrichtung auch ihren Namen gab, lädt zum Erholen und Genießen der Jahreszeiten ein. Mit seiner parkähnlichen Gestaltung und dem alten Baumbestand wird der angrenzende Hauptfriedhof ebenso gerne als Ausflugsziel wahrgenommen.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • 74 Einzelzimmer
  • 38 Plätze im Doppelzimmer
  • 150 Plätze insgesamt
  • 1 Zimmer für Notfälle/Notlagen
 
Betreutes Wohnen
  • Kooperation mit der seniorengerechten Wohnanlage Gießener Straße
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind möbliert
  • Dusche und WC im Zimmer
  • Telefon- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Eigene Küche
  • Tägl. 2 Menüs mit drei Gängen
  • Salat-, Frühstücks- und Abendbuffet
    (Vollkost, Diät- u. vegetarische Kost)
  • Nachmittagskaffee und Kuchen
  • Sondenernährung
 
Allgemeines
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Wohn- und Fernsehzimmer
  • Räume für Gruppenangebote
  • Salon für private Nutzung z. B. Geburtstagsfeiern
 
Im Haus
  • Cafeteria / Bistro geöffnet
    Mo. bis Fr. 9:00 - 12:30 Uhr  /  Sa & So  11:00 - 17:30 Uhr
  • Innenhof mit Sitzgelegenheiten
  • Barrierefreies öffentliches Restaurant
  • Apothekenlieferservice
  • Praxis für Krankengymnastik
  • Med. Fußpflege
  • Friseursalon, mobiler Kiosk
  • Rauchersalon und Gastraum zur privaten Nutzung (z.B. Familientreffen, Geburtstagsfeiern)
 
Fremdsprachen
  • Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Polnisch, Russisch, und Türkisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeitpflege, Urlaubspflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Sozialrechtliche Beratung
  • Hilfe bei der. Beantragung von Pflege- und Krankenversicherung sowie Sozialleistungen
  • Ehrenamtliche Seelsorge (überkonfessionell)
  • Ev., kath. und ökumenische Gottesdienste
  • Sterbebegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Ehrenamtliche Betreuungsangebote
  • Wöchentlicher Besuch eines fahrenden Lebensmittelhändlers (Regionale Spezialitäten)
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Haus- und fachärztliche Versorgung
  • Praxis für Krankengymnastik, Logopädie und Ergotherapie
  • Zusätzliche Betreuungs- und Beschäftigungsangebote für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
  • Wohnbereich für an Demenz erkrankte Menschen
    (Betreuung in Kleingruppen nach dem Hausprinzip)
  • Beschäftigungstherapie, tägl. Einzel- und Gruppenangebote: Gestaltungs-, Rätsel-, Leseangebote, Spaziergänge, Seniorengymnastik, Kegel- und Bingoabende, Singstunde,
  • Gedächtnistraining, Alltagstraining, Diavorträge und Clownbesuche
  • Besuche von Kindergartenkindern, Betreuungshund
  • Seniorenmodekaufhaus: Kleider- und Schuhverkauf (4 x Jahr)
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
curanum wasserpark u sml
Ilse Stumpf, die als amtierende Heimbeiratsvorsitzende die Bewohnerinteressen des Hauses vertritt, freut sich über den Besuch von Daniela Ernst, die für die Betreuung zuständig ist.
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Förderung demenzkranker Menschen in einem eigenen Wohnbereich.
Spezielle Fort- u. Weiterbildung der Mitarbeiter zur Förderung der Arbeit mit dementiell erkrankten Menschen.
Teilnahme am Ethikkomitee: Ethikberatung
 
Projekte
Seniorengymnastik
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen
Zertifikat als TanDem -Pflegeheim zur Förderung der Kommunikation in der Betreuung demenzerkrankter Menschen - Klinikum der Universität Frankfurt
 
 
Sonstiges / Besonderes
Räumlichkeiten für Vereine und Initiativen in der Seniorenarbeit
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Pflegeeinrichtung Goldbergweg
Goldbergweg 85
60599 Frankfurt am Main    [ Oberrad ]
069 / 965 223 -0
069 / 965 223 -422
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.pflege-goldbergweg.de
goldbergweg 1 sml
Träger: St. Katharinen- und Weißfrauen Altenhilfe GmbH
Mitglied im Dachverband: PARITÄTischer Landesverband Hessen e.V.
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung: Jürgen Schülbe 069 / 965 223 -303 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Verwaltung : Ulrike Schreiber 069 / 965 223 -302 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pflegedienstleitung: Marjanna Dujmovic 069 / 965 223 -301 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
Bus ?? 81 Goldbergweg
Tram 15, 16 Balduinstraße
goldbergweg 2 sml
Umgebung
  • Hauseigene Parkanlage, u. a. mit Kräutergarten, der von Bewohnern gepflegt wird 
  • Stadtwald, Goetheturm ca. 20 min zu Fuß
  • Oberräder Gärten mit den typischen „Grüne–Soße-Kräutern“
 
Das Pflegeheim Goldbergweg, am Rande des Wohngebietes von Frankfurt-Oberrad, ist umgeben vom Frankfurter Stadtwald. Die Oberräder Gärten mit den typischen „Grüne–Soße-Kräutern“ laden zum Spazieren gehen ein. Der hauseigene Park bietet auf verschiedenen Ebenen lauschige Plätzchen, zum geselligen Zusammensein oder stillem Betrachten der Natur, an. Parkmöglichkeiten sind am Haus vorhanden
Beschreibung des Hauses
Heimplätze
  • Insgesamt 57 Heimplätze, davon:
  • 38 Einzelzimmer im Erdgeschoss, teilweise mit Balkonzugang
  • 19 Einzelzimmer in 2 Hausgemeinschaften im 1. OG
 
Betreutes Wohnen
  • Die St.- Katharinen- und Weißfrauen Stiftung unterhält im gleichen Gebäude 47 seniorengerechte Wohnungen
    (Kontakt unter 156 802 -0)
 
Vollstationäre Dauerpflege im EG
  • Gemeinschaftsraum für Aktivitäten, Betreuungsangebote und zum Einnehmen der Mahlzeiten
  • Direkter Zugang zur Parkanlage vom Gemeinschaftsraum aus
 
Hausgemeinschaften im 1.OG
  • 2 Hausgemeinschaften (jeweils 8 und 11 Bewohner)
  • Komplett eingerichtete Küchen, zum Teil Kochinseln
  • Aufenthaltsbereich mit Sitzmöbeln
 
Zimmerausstattung
  • Einbauschrank, Pflegebett, Nachttisch
  • 1.OG: Eigene Nasszelle mit Dusche, Waschbecken und Toilette
  • EG: 2 separate Zimmer teilen sich 1 Bad
  • Telefon- und Kabelanschluss
  • Rufanlage
  • Hauskanal
 
Speisen &
Verpflegung
  • Fünf Mahlzeiten, mittags Auswahlmenü
  • In drei Hausgemeinschaften -jeweils 8, 10 und 11 Bewohner- können einzelne Komponenten des Essens von den Bewohnern gemeinsam zubereitet werden
  • Imbiss
  • Getränke - Kaffee, Tee, Wasser - durchgängig
  • Alle Diäten
  • Flexible Essenszeiten
 
Allgemeines
  • Individuelle Gestaltung der Zimmer
  • Eigene Möbel können mitgebracht werden
  • Haustierhaltung nach Absprache
 
Im Haus
  • Räumlichkeiten für private Feiern nach Absprache mit der Heimleitung
 
Fremdsprachen
  • Englisch, Kroatisch, Polnisch, Rumänisch und Ungarisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Pflegefachkraftquote > 70%
  • Betreuungs- und Präsenzkräfte nach § 43b SGB XI
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Sozialdienst und Verwaltung unterstützen im Umgang mit Behörden und Ämtern
  • Einrichtungsbeirat
  • Festangestellter Hausgeistlicher
  • Krankenhausbesuche
  • Gottesdienste in der Hauskapelle
  • Fernübertragung mittels Hauskanal
  • Sterbebegleitung
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Persönliche Kleidung wird im Haus gewaschen
  • Haustechnik
  • Fußpflege und Friseur
  • Apothekendienst
  • Getränkelieferservice
  • Lebensmittelverkauf durch lokale Anbieter
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl
  • Facharztvisiten
  • Neurologe / Psychiater
  • Sanitätshäuser, Optiker
  • Krankengymnastik, Logopädie und Ergotherapie
  • Externe Fachkräfte für Wund-, Kontinenz-, Tracheostomaversorgung und enterale Ernährung
  • Rehabilitation steht im Vordergrund
  • Musiktherapie
  • Maltherapie
  • Individuelle Einzelbetreuung
  • Spezielle Betreuung für Menschen mit Demenz
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Täglich wechselnde Gruppenangebote
  • Filmvorführungen, Diavorträge, Ausflüge, Besuch von Stadtteilaktivitäten
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und Vereinen
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Angehörigennachmittage
  • Informationsveranstaltungen zu speziellen Themen
  • Hausbroschüre / Hausbesichtigung
  • Internet: www.pflege-goldbergweg.de
goldbergweg u sml
Die Teilnehmerin der Kreativ-Gruppe ist darauf gespannt, welche Dekoration sie heute anfertigen kann, damit der Gemeinschaftsraum schöner wird. Gertrud Körner (links) reicht ihr die erforderlichen Materialien
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
Tägliche Einzel- und Kleingruppenbetreuung
Gesprächskreis „Regenbogen“ für Angehörige
Teilnahme am Ethikkomitee: Ethikberatung
 
Projekte
Teilnahme am Projekt PiA: Privatheit im Altenpflegeheim
Mitglied im Frankfurter Netzwerk Ethik in der Altenpflege
 
Zertifikate & Auszeichnungen
--
 
 
Sonstiges / Besonderes
Ordensschwestern aus Indien. Fest angestellter Hausgeistlicher.
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Heinrich-Schleich-Haus
Bregenzer Straße 23
60386 Frankfurt am Main  [ Fechenheim ]
069 / 408 08 -0
069 / 408 08 -120
---
www.heinrich-schleich-haus.de
Träger:
Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e.V.
Mitglied im Dachverband:
PARITÄTischer Landesverband Hessen e.V.
heinrich schleich 1 sml
Ansprechpartner/in Telefon E-Mail
Leitung :  Meltem Baskaya 069 / 408 08 -0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pflegedienstleitung: Guido Zeus 069 / 408 08 -140 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  Bettina Schuh 069 / 408 08 -160 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Örtliche Informationen & Erreichbarkeit
  Linie Haltestelle
Tram 11 Schießhüttenstraße
Buslinie 44, 940  
heinrich schleich 2 sml
Umgebung
  • --
  • --
 
Das neue Heinrich-Schleich-Haus des Frankfurter Verbandes liegt in ruhiger Lage. Es ist von Grünflächen umgeben und liegt fast im Kern des einstmaligen Fischerdorfs Fechenheim, dem östlichsten Stadtteil Frankfurts. Fechenheim liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Lederstadt Offenbach und direkt am Main. In der nahegelegenen Einkaufsstraße „Alt-Fechenheim“ können alle Dinge des täglichen Lebens besorgt werden und viele Restaurants laden zu einem Besuch ein.
Beschreibung des Hauses
Heimplätze (90 Plätze)
  • 90 Einzelzimmer
  • 10 Kurzzeitpflegeplätze
  • 20 Tagespflegeplätze 
 
Betreutes Wohnen
  • 19 Wohnungen direkt über der stationären Einrichtung und 69 Wohnungen in der Wohnanlage Bregenzerstr.17
 
Zimmerausstattung
  • Zimmer sind teilmöbliert:
     Pflegebett, Nachtschrank, Kleiderschrank, Garderobe, Tisch und Stühle
  • Telefon-, Internet- und TV-Anschluss
  • Notrufanlage
 
Speisen &
Verpflegung
  • Die Speiseversorgung erfolgt auf den jeweiligen Wohnbereichen und die Mahlzeiten werden von den Mitarbeitern für jeweils 10 Personen frisch zubereitet. Keine Großküche.
  • Vollkost
  • Schon- und Diätkost
  • Sondenernährung
 
Allgemeines
  • Besichtigungen möglich
 
Im Haus
  • Cafeteria,
  • Andachtsraum
  • Friseur
  • Tagespflege
  • muslimischer Gebetsraum
 
Fremdsprachen
  • Türkisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Griechisch, Aramäisch, Englisch, Egbo, Pakistanisch, Russisch, Persisch und Kroatisch
 
Bewohner Betreuung
Pflegerische Dienste
  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeit- und Tagespflege
 
Beratende Dienste
& Seelsorge
  • Heimbeiratsaktivitäten
  • Sozialdienst
  • Sterbebegleitung
  • Monatlich evangelische und katholische Gottesdienste
  • Kultursensible Pflege
 
Zusatz-Dienste
  • Zimmerreinigung
  • Wäschereinigung
  • Fußpflege und Friseur
  • Hilfsdienst für Einkäufe und externe Arztbesuche
  • Ehrenamtliche Besuchsdienste zum Erzählen, Spazierengehen und Vorlesen
 
Arzt / Therapie- und Betreuungsangebote
  • Freie Arztwahl
  • Krankengymnastik, Gruppengymnastik
  • Logopädie, Physiotherapie
  • Ergotherapie
  • Beschäftigungstherapie, Musik- und Kunsttherapie
  • Gedächtnistraining
  • Tänze im Sitzen
  • Spezielle Betreuung Demenzerkrankter
 
Kommunikation & kulturelle Angebote
  • Jahreszeitliche Feste und Geburtstagsfeiern
  • Musikaufführungen, Ausflüge
  • Sing- und Spielkreise,
  • Märchenerzählstunde
  • Dämmerschoppen
  • Gottesdienste
  • Hausprospekt
  • Wöchentlicher Veranstaltungskalender
  • Internet: www.heinrich-schleich-haus.de
heinrich schleich u sml
Foto: Andreas Rix - Die malende Dame konzentriert sich auf die farbliche Gestaltung einer Mandalaform
 
 
Projekte, Zertifikate & Auszeichnungen
Frankfurter Programm
"Würde im Alter"
-    Kunsttherapie
-    Kultursensible Pflege
-    Pflege für Bewohnerinnen und Bewohner muslimischen Glaubens
 
Projekte
Aktiv gegen Demenz – Frankfurter Verband für Alten- und Behindertenhilfe e. V,
 
 
Zertifikate & Auszeichnungen
- DIN ISO 9001:2008 zertifiziert
- Preisträger HESSEN Together 2002
- (Intergration von Migrantinnen und Migranten) Planungsphase
 
Sonstiges / Besonderes
Das Heinrich- Schleich- Haus arbeitet nach dem Wohngruppenprinzip. In jeder der kleinen Wohngemeinschaften leben 10 Personen in Einzelzimmern. Zu jeder Wohngemeinschaft gehört ein Wohnzimmer und eine Küche. Die Mahlzeiten werden in den Küchen auf den Wohnbereichen zubereitet. Die Bewohnerinnen und Bewohner können sich bei der Zubereitung beteiligen. Dank der Wohngemeinschaftsstruktur ist eine intensive Betreuung möglich. Die Bewohner bestimmen die Alltagsgestaltung und werden bei weiteren Entscheidungen im Wohnbereich stets mit einbezogen. Auch die Speisepläne werden nach ihren Wünschen erstellt.
 

Zum Seitenanfang  Zum Seitenanfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen