Pressemitteilung vom 25.02.2009 -Frankfurter Programm-
x
Diese Datei herunterladen (090225_FFA_PM12_VictorGollancz_2009.pdf)PM12 -Victor-Gollancz-Haus [25.02.2009][ ]536 kB
Diese Datei herunterladen (090225_FFA_PM12_VictorGollancz_2009.doc)Zur redaktionellen Weiterbearbeitung[25.02.2009][ ]224 kB


Interkulturelles Altenzentrum
Victor-Gollancz-Haus

"So sein dürfen, wie man geworden ist"
Im Frankfurter Victor-Gollancz-Haus leben Menschen in einer Wohngruppe, die alle aus der Türkei stammen. Sie gestalten die Altersphase kultur- und religionsbedingt anders als wir. Das Leben in der Gruppe ist sehr wichtig – wie eine Familie. Deshalb wurde eine Teestube eingerichtet.
„In dieser Atmosphäre lässt sich für die Gruppe vertraut Gemeinschaft erleben. Diese Alten erwarten von den Jüngeren, vor allem von ihren Kindern, umsorgt zu werden, weil dies Tradition ist“, berichtet Ute Bychowski, Leiterin des Hauses, in dem 123 Menschen wohnen. ..


Pressemitteilung vom 18.02.2009 -Frankfurter Programm-
x
Diese Datei herunterladen (090218_FFA_PM11_SantaTeresa_2009.pdf)PM11 -Altenzentrum Santa Teresa[18.02.2009][ ]519 kB
Diese Datei herunterladen (090218_FFA_PM11_SantaTeresa_2009.doc)Zur redaktionellen Weiterbearbeitung[18.02.2009][ ]115 kB


Altenzentrum Santa Teresa

"Beruhigt in den Schlaf finden"
Wer kennt es nicht: Wenn man angespannt ist, kann man auch schlechter einschlafen. Jeder hat deshalb seine persönlichen Alltagsrituale entwickelt. Im Altenzentrum Santa Teresa trägt man systematisch alle Informationen über die Bewohnerinnen und Bewohner zusammen, um so individuell wie möglich die Pflege und Betreuung zu gestalten. Das reicht von der lieb gewonnenen Kaffeetasse beim Frühstück bis hin zum Abendsegen, der von einer Ordensfrau empfangen werden kann, d.h. entspannt durch den Tag.


Pressemitteilung vom 10.02.2009 -Frankfurter Programm-


Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum

"Jeder Tag ist neu"
Im Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum besteht seit August 2008 etwas Neues: Es handelt sich um eine Wohngruppe, die 19 desorientierten Menschen ein Zuhause bietet und die in einen Wohnbereich einbezogen ist, in dem noch weitere meist orientierte 45 Bewohner leben. Das Besondere der Wohngruppe ist, dass die Nachbarn von nebenan zu Besuch kommen und an den dortigen Aktivitäten teilnehmen können.


Pressemitteilung vom 09.02.2009 -Frankfurter Programm-
x
Diese Datei herunterladen (090204_FFA_PM09_Muenzenberger_2009.pdf)PM09 -Pfarrer Münzenberger Haus[02.02.2009][ ]547 kB
Diese Datei herunterladen (090204_FFA_PM09_Muenzenberger_2009.doc)Zur redaktionellen Weiterbearbeitung[02.02.2009][ ]181 kB


Pfarrer Münzenberger Haus

"Pflege braucht Qualität"
Zwei qualifizierte Fachfrauen sorgen im Pfarrer-Münzenberger-Haus seit 2008 ausschließlich für desorientierte Bewohner. Beide sind so genannte Präsenskräfte, die den ganzen Tag für die Betroffenen erreich- und ansprechbar sind. Die eine ist ausgebildete Ergotherapeutin, die andere Pflegefachkraft und daher wechseln sie sich in der Betreuung von zwei Gruppen ab.
Dieses Angebot wird dank des "Frankfurter Programms Würde im Alter" finanziert und macht es möglich, dass eine qualitativ hochwertige Betreuung geleistet werden kann.....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen